Ricoh Theta S – Die andere Art zu fotografieren


Ricoh Theta S – Die andere Art zu fotografieren

Ich wurde schon öfters drauf angesprochen wie ich meine LittlePlanet Bilder oder die 360° Panoramen mache. Nun, ich nutze dafür nun  seit ca. einem Monat die Ricoh ThetaS (Affiliate Link Amazon). Was die so drauf hat, will ich dir in dem heutigen Blog Beitrag zeigen.


Fakten zum Anfang

  • Preis: 350€- 380€
  • 360° Kamera
  • WLAN
  • 2 x 180° Linsen F2 Lichtstärke
  • Foto und Video
  • Kaufen z.B. bei Amazon: Ricoh Theta S (Affiliate Link bei Amazon)

Vorne Weg, ich bin der Meinung das die 360° Kameras am Anfang stehen und einen genau so großen Hype auslösen könnten wie seinerzeit die Action Kameras, vorne Weg die GoPro. Es ist einfach eine ganz andere Art der Fotografie. Du siehst plötzlich einfach alles. Vorne, hinten, oben, unten, links, recht… egal was.. du siehst es. Und ich finde es gerade als Erinnerung an diesen Ort genial! Gerade auch für Leute die gerne Selfies machen! Das ganze in einem wirklich kleinen, handlichen Gehäuse das sehr leicht zu bedienen ist und  auch auf einem Stativ befestigt werden kann. Schauen wir uns die Kamera mal genauer an!

Frontansicht mit der 180° Linse und dem Auslöseknopf
Frontansicht mit der 180° Linse und dem Auslöseknopf

 

Seitenansicht der Ricoh ThetaS mit den Bedienknöpfen zum Einschalten, für WLAN AN/AUS sowie umschalten zwischen Foto und Video
Seitenansicht der Ricoh ThetaS mit den Bedienknöpfen zum Einschalten, für WLAN AN/AUS sowie umschalten zwischen Foto und Video

 

Rückansicht mit der 180° Linse
Rückansicht mit der 180° Linse

Technisches

Wie du siehst, die Kamera hat 2 180° Linsen auf der Vorder- und Rückseite die eine Lichtstärke von F2.0 bieten. Damit generiert die kleine ThetaS ein sphärisches 360° Panorama 14,4 Mpixel Bild der Umgebung. Man benötigt also nicht mehrere Bilder, die später aufwendig mit einer Software zusammengesetzt werden, sondern hat direkt mit einem Knopfdruck sein Panorama Bild! Das interessante ist weiterhin das sich so auch 360° Videos aufzeichnen lassen! Diese sind aber leider von der Qualität nicht sooo berauschend. Aber als Gag auch nicht schlecht. Solche Videos lassen sich dann mit der mitgelieferten Handy App auf Facebook hochladen oder auch mit etwas Aufwand auf Youtube nutzen.

Die kleine Kamera hat einen integrierten Akku, der sich per Micro USB Buchse aufladen lässt. Desweiteren interne 8GB Speicher, die auch nicht erweiterbar sind. Auch ist eine miniHDMI Buchse vorhanden um das ganze am TV anzuschauen.

Wie ich schon schrieb kannst du dir die Bilder und Videos auch auf dem Handy anschauen. Dafür kann man sich per WLAN auf die Kamera verbinden und hat damit vollen Zugriff auf die Medien. Die App gibt es auf allen üblichen Plattformen und heißt Theta S. Das schöne, mit dieser App lässt sich die Kamera auch voll Manuell einstellen. Du kannst dort Belichtungszeit (1/6400 – 60s) so wie ISO (100-1600) manuell einstellen und die App auch als Fernauslöser nutzen. Super Sache wenn du z.B. Nachtaufnahmen machen möchtest.

Die ThetaS hat die Abmessungen 44 mm (B) x 130 mm (H) x 22,9 mm(T)und wiegt gerade mal 125g.

Bedienung

Nichts leichter als das. Du schaltest die Kamera ein, es blinkt kurz und du kannst direkt mit Fotos oder Videos loslegen. Einfach auf den Button an der Front drücken und du hast dein 360° Bild.

Um dies nun mit deinen Freunden teilen zu können benötigst du noch die Handy App und du kannst das Bild dann direkt von der Kamera auf das Handy laden. Die Verbindung zum Handy wird mittels WLAN aufgebaut. Das Handy verbindet sich, du kannst die Bilder oder Videos auf dein Handy runterladen. Von dort aus kannst du dann das Bild auf die Ricoh Theta S Seite laden und diesen Link dann mit einen Freunden teilen.

Mittlerweile gibt es auch Apps von anderen Anbietern um z.B. HDR Bilder zu schießen. Ich denke hier wird sich auch noch einiges tun.

Auch sehr komfortabel ist es dann z.B. Lightroom Mobile zu nutzen um die Bilder zu Bearbeiten und diese dann direkt in dein Adobe Cloud zu laden um sie am Rechner im Lightroom zu haben.

Du siehst, nichts einfacher als diese Kamera zu bedienen. Alles ist wirklich selbsterklärend und ich hab sie IMMER dabei.

Und damit du siehst was so alles geht, anbei ein paar Beispiele! Sollten die 360° Bilder an deinem Handy nicht direkt laden, einfach nochmal die Seite neu Laden. Hier gibt es bei den Handy Browsern noch ein kleines Problem.

Beispiele

 

Warkworth Castle – Spherical Image – RICOH THETA

Gateshead Millenium Bridge – Spherical Image – RICOH THETA

Köln bei Nacht. Aufgenommen mit der ThetaS. Schaut mal vorbei auf Facebook: www.facebook.com/darkophotoart – Spherical Image – RICOH THETA


Zusätzlich gibt es noch von Ricoh the Theta+ App. Mit ihr lassen sich die 360° Bilder in 4 verschiedene Arten Bearbeiten.

Ich bin hier ein Fan der Little Planet Ausführung. Hier ein paar Beispiele:

ThetaS_Little Planet

ThetaS_Little Planet

ThetaS_Little Planet

Wenn dir solche Bilder gefallen, schau mal auf meinen 360Planet Instagram Channel. Dort Poste ich ausschließlich solche Bilder von meinen Touren 🙂

Fazit

Ich bin super Happy mit dieser Kamera. Klein, Qualität passt und ich bekomme super Bilder von den Locations wo ich bin. Solche Spielereien mit den Little Planet Aufnahmen ist dann noch das i Tüpfelchen. Mit dem Thema Video muss ich mich noch beschäftigen. Da gibt es dann mal ein Update von mir hier im Blog!

Habt Ihr fragen? schreibt Sie in die Kommentare!

Wenn ihr möchtet, besucht mich auf meinem Facebook Channel .

Ich hoffe euch hat der kleine Bericht über diese wunderbare Kamera gefallen und freut auch schon auf den nächsten Blogbeitrag am kommenden Freitag! 🙂

Grüßt euch,

Euer Darko

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.